Jeff Strand | Bang Up (2018)

„You want to pay me to sleep with your wife?“

King of Blödelhorror Jeff Strand war dieses Jahr wieder sehr fleißig, und spätestens beim ersten Satz des Buchs könnte man vermuten, dass er sich wieder mal an einem artfremden Genre versucht, und zwar ausgerechnet an Erotika. Was bei mir zuerst reflexartig zu Entsetzen und Würgereiz geführt hat, da ich mit Paarungsliteratur jeglicher Art und Form üblicherweise weniger als gar nix anfangen kann. 

Meine Neugier hat dank ausdauernder Nörgelei dann aber doch die Oberhand gewonnen… wenn’s von Jeff Strand kommt, endet es meist so. Und die Neugier hat recht behalten, selbst diesem dümmlichsten und langweiligsten aller Genres kann er seinen Stempel aufdrücken, und ich überlege nun ernsthaft eine Petition zu starten, dass er „50 Shades of Meh“ als Remake schreibt. Ernsthaft jetzt.

Aber zum Inhalt: der eifersüchtige Ralph glaubt, dass er seine Gattin Julie vom (unterstellten) Fremdgehen kurieren kann, indem er ein Prachtexemplar von Kerl anheuert, um mit ihr Sex zu haben. Schlechten Sex. So unsagbar schlechten Sex, dass all ihre Hirngespinste vom grüneren Gras auf der anderen Seite des Betts ein für allemal beseitigt sind. Dazu heuert er Kirk an, Adonis und Angestellter im Einzelhandel („How the hell does somebody who looks like you work retail?“ „Attractive people can have shitty jobs too.“), der nach einigem Zögern dem finanziell lukrativen Deal zustimmt und alsbald zur Tat schreitet. Was natürlich nicht den gewünschten Effekt hat, und den nun zweifelsfrei gehörnten Ralph dazu bringt, einen Auftragskiller anzuheuern. Dummerweise einen, der nicht besonders helle ist und die ganze Situation noch komplizierter macht, als sie’s schon ist. Und das Chaos nimmt seinen Lauf…

„I’m a sturdy girl. I’m not going to break. Fuck me like an action figure that you’re not afraid to take out of the original packaging.“

Julie frowned.

„That sounded way better in my head.“

Die sehr explizite Rumvögelei in der eher spärlich angelegten Handlung ist erfreulich unpeinlich geschrieben (Stephen King und James Herbert, ich schaue ganz besonders tadelnd in eure Richtung), dazu mit reichlich Humor in Tat und Wort gewürzt. Obiges Zitat z.B. möchte ich am liebsten jedem Autor an den Kühlschrank pinnen, der mich vollkommen bar jeglicher Einsicht in seine mangelnden Fähigkeiten als Aushilfs-Casanova jemals mit idiotisch-peinlichem Dirty Talk genervt hat! 

Wider Erwarten gibt es diesmal übrigens keine abgerissenen Körperteile oder liebevoll detailliert beschriebene Todesfälle, das hat Mr. Strand sich vernünftigerweise für seine kurz nach dieser Story erschienenen Kurzgeschichte Dead Cold Hands aufgespart (zu der werde ich später was schreiben). Niveau sucht man auch vergebens, selbst für eine Strand-Story ist das Gewässer diesmal sehr seicht geraten. Mir scheint, dass er einfach nur wissen wollte, ob er mit Schweinkram durchkommt, quasi eine Fingerübung für zwischendurch.

Für diesen doofen, aber kurzweiligen Quickie gibt es von mir: 

Bewertung: 3 von 5.

Titel: Bang Up
Autor: Jeff Strand
Erstveröffentlichung: 2018
Genre: Erotik-Thriller, Humor
Format: eBook
Umfang: ca. 175 Seiten

3 Kommentare zu „Jeff Strand | Bang Up (2018)

  1. Von Strand hab ich vor einigen Jahren mal GRABRÄUBER GESUCHT gelesen. Hat mir relativ gut gefallen, hatte aber doch einen Haufen zäher Momente, wenn ich mich recht erinnere. Danach habe ich mich nicht weiter mit ihm befasst. Sollte ich aber wohl mal machen. Scheint ja so, als ob der sich gerne in unterschiedlichen Genres austobt, so wie ich es auch vorhabe.

    Gefällt 1 Person

    1. Jau, Jeff Strand ist zwar vor allem für seine teils wirklich sehr blutigen und schwarzhumorigen Horrorstories bekannt, aber er ist auch im Bereich der witzig-schrägen Teenieliteratur unterwegs, hat sich an horrorfreier Romance und einer Road-Trip-Story versucht, und kann auch relativ ernste Thriller.

      Wenn ich etwas empfehlen darf, um es nochmal mit ihm zu probieren: leg dir eine seiner Kurzgeschichtensammlungen zu. Mein Tip wäre „Gleefully Macabre Tales“ ( https://www.amazon.de/dp/B00I7IW3L6/ ), der Titel ist ruhig wörtlich zu nehmen :))

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.