Jinxed | Thommy Hutson (2018)

Eine literarische Hommage an den guten alten Teenie-Slasher-Film soll das hier also sein. Nach nicht einmal einem Viertel der Story geb ich altes Weib allerdings maximal genervt auf.

Acht gute Gründe, dieses Buch abzubrechen:

  1. Sämtliches Personal im Buch ist sackdämlich und unsympathisch und kann gar nicht schnell und blutig genug sterben.
  2. „The stranger rushed toward Sydney, frighteningly fast. Shocked and confused, she felt their fist connect with her throat, hard.“
  3. The stranger pulled a polished silver blade from under their dark overcoat.“
  4. „It connected with the stranger’s chest and sent them staggering back toward the door.“
  5. The assailant fell hard onto their ass, and the knife slipped from their hand.“
  6. The stranger’s hold loosened in surprise. Sydney elbowed backwards, catching them in the gut. She felt a rush of breath on her neck, then they grabbed her again, threw her to the floor.“
  7. They pulled out the knife.“
  8. She charged with the metal-tipped canopy, nearly jabbing them, but they avoided the thrust.“

Ja leck THEM at ze Kappeschild, so eine gequirlte „neuenglische“ Kackgrammatik kann ich nicht lesen, ohne Seemannsknoten in die Hirnwindungen geklöppelt zu kriegen! Mir ist vollkommen wurscht, ob das rein technisch so korrekt ist oder nicht, lesbar ist es auf keinen Fall. Und weiß FSM nicht üblich, nach ein paar hundert Büchern im englischen O-Ton (mit ganzen Armeen angriffslustiger Unbekannter) kann mir keiner was anderes erzählen.

Sollte dieser Blödsinn (und ähnliche Sprachkapriolen) zum Standard werden, les ich irgendwann halt nur noch Stoff mit steigendem Mindestalter auf dem Buckel. Aus den guten alten Zeiten, als ein Autor für so ein sprachlich verhunztes Manuskript vom Lektor Prügel angeboten bekommen hätte.

Insgesamt muss ich zu dem ernüchternden Schluss kommen, dass Thommy Hutson schlicht nicht schreiben kann. Oder ich werd doch so langsam zu alt für den Scheiß…

Bewertung: 1 von 5.

Titel: Jinxed
Autor: Thommy Hutson
Erstveröffentlichung: 2018
Genre: Horror
Format: eBook
Umfang: ca. 249 Seiten

2 Kommentare zu „Jinxed | Thommy Hutson (2018)

  1. Habe bei Twitter gelesen, bei Dir funktioniert Gutenberg. Versuche doch mal ein Wort in einem Text farbig zu machen. Oder eine Zeile in einer Auflisting von Punkten. Irgendwie finde ich das nicht bzw. das geht bei mir nicht. :-(

    Liken

    1. Hi Frederike, momentan funktioniert das Einfärben einzelner Worte in einem Text (auch in Auflistungen) nur in einem Classic-Block. Ich vermute aber mal, dass die Entwickler diese Option auch in den Standard-Blocks ermöglichen werden, genau danach wurde nach einem Blick in die Google-Suche nämlich schon oft gefragt.

      Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter :)

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.